24.11.2017 / Windpark Etzean

juwi zu Scoping-Termin beim Regierungspräsidium Darmstadt

Am 23.11.2017 trafen sich Vertreter des Regierungspräsidiums Darmstadt, des Odenwaldkreises, die Bürgermeister der Stadt Beerfelden und der Gemeinde Mossautal, sowie Vertreter von NABU und BUND mit den Projektleitern von juwi beim zuständigen Regierungspräsidium zu einem so genannten Scoping-Termin.

In einem Scoping-Termin berät die Behörde den Antragsteller und gibt ihm sowie den Sachverständigen, den zu beteiligenden Behörden und den anerkannten Umweltvereinigungen die Möglichkeit zu einer Besprechung, die sich auf den Gegenstand, den Umfang und die Methoden der Umweltverträglichkeitsprüfung sowie sonstige für die Durchführung der Umweltverträglichkeitsprüfung relevante Fragen erstreckt.
Umweltverträglichkeitsprüfungen umfassen die Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen eines Vorhabens auf die Schutzgüter (§3 UVPG):

1. Menschen, insbesondere die menschliche Gesundheit,
2. Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt,
3. Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft,
4. kulturelles Erbe und sonstige Sachgüter sowie
5. die Wechselwirkung zwischen den vorgenannten Schutzgütern.

Eine Umweltverträglichkeitsprüfung dient der wirksamen Umweltvorsorge nach Maßgabe der geltenden Gesetze und wird nach einheitlichen Grundsätzen sowie unter Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt.


Zurück zur Übersicht

Weitere Themen

Windpark Etzean

Neuste Artikel