Die Energiewende aktiv mitgestalten

Investieren Sie in den Windenergieausbau in Sachsen

Die juwi-Gruppe möchte möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in ihren Projektregionen finanziell an der Energiewende teilhaben lassen. Deshalb hat sie zusammen mit der DKB, Deutsche Kreditbank AG, das gemeinsame Bürgersparen „Aufwind in Sachsen“ mit attraktiven Konditionen ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine risikofreie Geldanlage mit attraktiver Verzinsung, die unabhängig von den Erträgen bestehender oder geplanter Windparks ist. Unterstützen auch Sie mit dem Bürgersparen den Ausbau der Windenergie in Sachsen.Seit 2004 hat die DKB mehr als 165 Bürgerbeteiligungsvorhaben umgesetzt. Damit zählt sie zu den Top-Finanziererinnen der Energiewende in Deutschland. 

Wollen auch Sie sich für die Energiewende in Sachsen starkmachen? Mit Ihrer nachhaltigen Geldanlage unterstützen Sie den Ausbau der Windenergie im Freistaat. Wir investieren mit Ihnen gemeinsam, wie in Mosel, Zwickau. Nahe des dortigen VW-Werks bauen wir zwei Windräder des Typs Vestas V150 auf 169 Meter Nabenhöhe mit je 5,6 Megawatt Leistung. Aber auch in anderen Regionen sind wir mit Projekten aktiv. So zum Beispiel in Thallwitz (Landkreis Leipzig), in Arzberg (Landkreis Nordsachsen), in Mühltroff (Vogtlandkreis), Oederan (Landkreis Mittelsachsen), Ostrau (Landkreis Mittelsachsen) und Hartenstein (Landkreis Zwickau).

Unser Bürgerspar-Angebot wird seit dem 04. April 2022 nun exklusiv in ganz Sachsen angeboten. Die Zeichnungsfrist endet mit Erreichen des Zeichnungsvolumens von 1.500.000 Euro, spätestens jedoch am 06. Juni 2022.

Der Windpark Mosel

Hier finden Sie einen Überblick über die aktuelle Bauphase


Gemeinsam den Ausbau sauberer Energie beschleunigen

Die Energiewende ist eine riesige Chance für den Wirtschaftsstandort Sachsen und seine Bürgerinnen und Bürger“, sagt Elisabeth Jüschke, Leiterin Projektentwicklung Ostdeutschland bei juwi. “Wenn Sachsen als einer der führenden Wirtschafts- und Exportstandorte seine Waren und Güter bis 2045 klimaneutral herstellen will, so geht dies nur über den zügigen Ausbau regenerativer Stromerzeugungskapazitäten. Die Windenergie wird dabei das Zugpferd sein. Deshalb braucht es neben der ordnungspolitischen Unterstützung tatkräftige Bürgerinnen und Bürger, die die Energiewende aktiv mitgestalten

Dr. Elisabeth Jüschke
Leiterin Projektentwicklung Ostdeutschland

Es liegt an uns allen, gemeinsam für die Zukunft einzustehen und die Energiewende zu gestalten.

Karsten Tietz
Leiter Vertrieb Ostdeutschland

Ihre Geldanlage in eine klimafreundliche Energiezukunft

Konditionen und Vorteile

  • Attraktiver Festzins von 3,0 % p.a. mit jährlicher Auszahlung
  • Kurze Laufzeit von 3 Jahren
  • Absicherung der Spareinlage durch DKB
  • Mindestzeichnung: 500 € pro Sparer*in
  • Maximale Einzeleinlage: 5.000 € pro Sparer*in
  • Zinszahlung durch DKB

Und so geht's. In drei Schritten zum Bürgersparen

  • Formulare herunterladen und am besten gleich digital ausfüllen.
  • Nach dem Ausfüllen des Formulars dieses bitte ausdrucken und an unseren Finanzpartner DKB senden.
  • Die angegebene Einlage wird von der DKB abgebucht und das Bürgersparen kann beginnen.
  • Ihre Fragen zum Kontoantrag richten Sie gerne direkt an die DKB unter 030/120309696.
  • Erweiterte Zeichnungsfrist für Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in Sachsen vom 04.04. bis 06.06.2022

FAQ für Privatkunden

Allgemeine Fragen

Welche Idee steht hinter dem DKB-Bürgersparen?

Sie können mit Zeichnung des DKB-Bürgersparen ein konkretes Vorhaben oder Projekt in Ihrer Region ideell unterstützen und gleichzeitig davon profitieren.

Wann wird ein DKB-Bürgersparen aufgelegt?

Voraussetzung ist, dass ein Kooperationspartner der DKB aktuell ein Vorhaben umsetzt und die Anlieger vor Ort an diesem ideell beteiligen möchte. Solche Projekte können zum Beispiel aus den Bereichen Erneuerbare Energien (Photovoltaik, Windenergie) oder kommunale Infrastruktur (Nahwärmenetz, Wohnungsbau, Kindertagesstätte und Schule) kommen.

Welche Verbindung besteht zwischen einem Vorhaben und dem dazugehörigen DKB-Bürgersparen?

Auch wenn es sich um eine ideelle Beteiligung handelt, steht jedes DKB Bürgersparen immer in direkter Verbindung zu einem konkreten Vorhaben oder Projekt, da dessen Mitfinanzierung ebenfalls durch uns erfolgt.

Gibt es Einschränkungen für den Kreis berechtigter Zeichner?

Ja. Da das DKB Bürgersparen immer für ein konkretes Vorhaben in einer Region aufgelegt wird, ist die Zeichnung den regional ansässigen Bürgern vorbehalten.

Welche Vorteile bietet das DKB-Bürgersparen Ihnen als Anleger?

Es handelt sich beim DKB-Bürgersparen um eine risikofreie und transparente Geldanlage mit attraktiver Verzinsung. Da das DKB-Bürgersparen einen ideellen Beteiligungscharakter hat, ist es finanziell unabhängig vom eigentlichen Projekterfolg. Trotzdem tragen Sie damit zu einer erfolgreichen Entwicklung der Region, in der Sie leben, bei.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja. Der Mindestanlagebetrag für jedes DKB-Bürgersparen beträgt 500,00 Euro.

Wann werden mir die Zinsen aus meinem DKB-Bürgersparen gutgeschrieben?

Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich, ausgehend vom Laufzeitbeginn, auf dem von Ihnen angegebenen Referenzkonto. 

Können sich die Zinskonditionen während der Laufzeit ändern?

Bei dem DKB-Bürgersparen sind die bei Vertragsabschluss geltenden Konditionen für die gesamte Laufzeit gültig. 

Wie werden die Zinsen des DKB-Bürgersparens steuerlich behandelt?

Zinserträge aus Geldeinlagen unterliegen der Kapitalertragssteuer (Abgeltungssteuer). Die DKB führt Kapitalertragsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und ggfs. Kirchensteuer automatisch und unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz auf alle bei der DKB erwirtschafteten Einkünfte aus Kapitalvermögen ab. Sie haben jedoch die Möglichkeit, bei der DKB einen Freistellungsauftrag zu hinterlegen oder der Bank eine aktuell gültige Nichtveranlagungs-Bescheinigung einzureichen. Ein entsprechendes Formular liegt den Kontoeröffnungsunterlagen bei.

Was ist bei Ausschüttungen und Auszahlungen für Minderjährige gesondert zu beachten?

Die Übertragung von Geldvermögen kann unter Umständen schenkungssteuerliche Relevanz haben. Alle Zahlungen aus dem DKB Bürgersparen sollten auf ein Konto des minderjährigen Kontoinhabers gehen. Bitte informieren Sie sich hierüber bei Ihrem steuerlichen Berater.

AEOI und FATCA - was heißt das?

AEOI (Automatic Exchange of Information) ist eine multilaterale Vereinbarung zahlreicher Staaten. Ziel ist der automatische Austausch von Finanzinformationen über Personen oder Firmen, die in den Unterzeichnerländern steuerpflichtig sind. FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) regelt das Auskunftsverfahren über Konto und Depotinhaber mit Steuerpflicht in den USA. Da die USA nicht zu den AEOI Unterzeichnerländern gehören, gelten beide Abkommen parallel.

Während der Zeichnung

Wie kann ich das DKB-Bürgersparen abschließen?

Die notwendigen Unterlagen für Zeichnung und Kontoeröffnung erhalten Sie von uns. Nähere Erläuterungen zu den einzelnen Schritten entnehmen Sie einfach dem der Kontoeröffnung beiliegenden Infoblatt.

Welche Voraussetzungen muss ich für eine erfolgreiche Zeichnung erfüllen?

Sie müssen zum festgelegten Zeichnerkreis des Vorhabens gehören. 

Ist eine Zeichnung auch für Minderjährige möglich?

Ja. Bitte beachten Sie hierbei, dass für die Kontoeröffnung zusätzliche Unterlagen eingereicht werden müssen. Diese sind im Vorblatt des Kontoantrags genannt. Die DKB benötigt z. B. das Original der Geburtsurkunde des Minderjährigen oder Ausfertigung der Urkunde durch die ausstellende Behörde, Postident (sofern einer oder beide gesetzlichen Vertreter noch keine Kunden der DKB sind) und eventuell Kopien Ihrer aktuell gültigen Meldebescheinigung oder Ihres Aufenthaltstitels. Sollten sich Abweichungen bei den Angaben in der Geburtsurkunde zu der aktuellen gesetzlichen Vertretung ergeben haben, bitten wir zusätzlich um Einreichung entsprechender Nachweise, wie z. B. Sorgerechtsregelungen oder Urteile des Familiengerichtes in Kopie.

Muss ich mich legitimieren, wenn ich bereits Kunde der DKB bin?

Nein. Eine erneute Legitimation ist nicht notwendig. Bitte vermerken Sie, wenn möglich, auf den Kontounterlagen Ihre Kontonummer bei der DKB.

In welchem Zeitraum muss mein Kontoeröffnungsantrag bei der DKB eingehen?

Für jedes Vorhaben werden eine feste Zeichnungsfrist und eine Gesamtzeichnungssumme definiert, die Sie dem Kontoeröffnungsantrag entnehmen können. Ihr Antrag muss spätestens am letzten Tag der Zeichnungsfrist im Haus der DKB AG eingegangen sein. Sollte zwischenzeitlich die Gesamtzeichnungssumme erreicht sein, kann Ihr Antrag ebenfalls nicht mehr berücksichtigt werden.

Kann der Anlagebetrag in Raten eingezahlt werden?

Nein. Der Anlagebetrag wird einmalig von Ihrem Referenzkonto eingezogen. Die Kontonummer teilen Sie der DKB in Ihrem Kontoeröffnungsantrag mit.

Während der Laufzeit

Kann ich den Anlagebetrag während der Laufzeit erhöhen?

Nein. Bereits bei Produktabschluss muss die Höhe des gewünschten Anlagebetrags angegeben werden. 

Kann ich während der Laufzeit über den Anlagebetrag oder Teile davon verfügen?

Nein. Vorzeitige Verfügungen sind nicht möglich. Mit Ablauf der vertraglich vereinbarten Laufzeit wird der Anlagebetrag zuzüglich Zinsen, die noch nicht auf das Referenzkonto ausgezahlt wurden, auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto ausgezahlt.

Was passiert bei Volljährigkeit eines minderjährigen Kontoinhabers?

Die DKB setzt sich rechtzeitig vor dem 18. Geburtstag mit dem Kontoinhaber in Verbindung, um die notwendigen Anpassungen zu besprechen. 

Einlagensicherung

Ihre Einlagen werden bei der Deutschen Kreditbank AG (nachfolgend "DKB AG" genannt) über ein zweistufiges System abgesichert. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Informationsbogen für Einleger, welcher den Kontoeröffnungsunterlagen beiliegt oder unserer Homepage www.dkb.de/kundenservice/einlagensicherung/.


Unterlagen und Formulare

Das Zeichnungsvolumen ist ausgeschöpft. Neuanträge können nicht mehr berücksichtigt werden.


Wer wir sind

DKB: Unsere starke Partnerin für grüne Investitionen

Die Deutsche Kreditbank (DKB) betreut mit ihren insgesamt 4.500 Mitarbeitenden Geschäfts- und Privatkund*innen. Sie setzt auf nachhaltiges Kreditgeschäft, z. B. für den Bau von alters- und familiengerechten Wohnungen, energieeffizienten Immobilien, ambulanten und stationären Gesundheitseinrichtungen sowie für Bauprojekte in Schulen und Kindertagesstätten in Deutschland. Die DKB vereint Expertise und regionale Vernetzung. Seit 1996 hat sie mehr als 4.700 Wind-, Solar- und Biogasanlagen finanziert und gehört mit einem Kreditvolumen von über 11 Mrd. Euro zu den größten Finanziererinnen der Energiewende. Seit 2012 bündelt die DKB zudem ihr Know-how in einem Kompetenzzentrum für Bürgerbeteiligungen. So konnten bereits über 160 Bürgerbeteiligungsprojekte erfolgreich umgesetzt werden.

juwi - Ihr erfahrener Partner für erneuerbare Energien Projekte

Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier bietet seit 25 Jahren die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen. Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz und gehört seit Ende 2014 zur Mannheimer MVV Energie AG, einer der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 850 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es in: Deutschland, Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinnen, in Thailand und Singapur
Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 1.000 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.400 Megawatt an rund 180 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.800 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 3.000 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen jährlich rund neun Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht rein rechnerisch in Deutschland dem Jahresbedarf von rund drei Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 25 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von knapp zehn Milliarden Euro initiiert.
 

Aus Sachsen - für Sachsen

Aus der juwi-Niederlassung bei Leipzig treiben wir die Energiewende in Ostdeutschland voran

Durch die Niederlassung in Brandis bei Leipzig in direkter Nachbarschaft zum Energiepark Waldpolenz, der ehemals größten Solaranlage weltweit, ist juwi in Sachsen stark verwurzelt. Uns liegt die lokale und regionale Wertschöpfung sehr am Herzen. Wir setzen auf transparente, faire und zuverlässige Partnerschaften mit Kommunen, Privateigentümern, Agrargenossenschaften und Bewirtschaftern. Gemeinsam erarbeiten wir individuelle Konzepte für eine regionale Wertschöpfung ganz nach Ihren Vorstellungen, um eine größtmögliche Partizipation der Bürger der Windparkgemeinde zu gewährleisten. Mit unserem Mutterkonzern MVV Energie im Rücken bieten wir eine leistungsfähige und zukunftssichere Projektentwicklung.

Hier können Sie uns Ihre Fragen zum DKB Bürgersparen stellen

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Ihre Kontaktdaten:
Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
captcha
Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligungserklärungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an info(at)juwi.de, telefonisch an 06732.96 57-0 oder postalisch an juwi AG, Energie-Allee 1, 55286 Wörrstadt widerrufen.